Schriftgröße:  normal - groß - größer
 

Chronik der Schule

1969

Am 26. Februar 1969 fand in Dietenheim eine Informationsveranstaltung zur Gründung einer Sonderschule statt, an der die Bürgermeister von Dietenheim, Regglisweiler, Wain, Unter- und Oberbalzheim sowie Schulamtsdirektor Dr. Neukamm und Rektor Bäuerle teilnahmen. Im Oktober stellte der Dietenheimer Stadtrat den Antrag auf Einrichtung einer Sonderschule in Dietenheim – mit Erfolg.

1971

Am 1. April 1971 begann die Sonderschule Dietenheim mit dem Unterricht.

Im Herbst übernimmt Harry Henkel die Leitung der Schule. Zunächst besteht die Schule aus einer Klasse 2-5 mit Schülern aus den Orten Dietenheim, Regglisweiler, Wangen, Illerrieden, Dorndorf.

1972

Balzheim kommt zum Einzugsgebiet hinzu (bisher Landkreis Biberach). Schüler ab Klasse 6 besuchen die Sonderschule in Ulm-Wiblingen.

1973

Erweiterung um die Klassenstufen 6 und 7.

Bildung einer zweiten Klasse.

1974

Umzug nach Regglisweiler.

1978

Beginn des ambulanten Sprachheilunterrichts.

1979

Bildung einer dritten Klasse.

1980

Einrichtung einer Beratungsstelle für Sprachbehinderte als Außenstelle der Sprachheilschule Ulm.

1981

Erweiterung um die Klassenstufen 8 und 9.

1981-1983

Höchststand mit 46 Schülern

1983

Bildung einer vierten Klasse.

1983-1985

Angebote im Schulsonderturnen (Sonderschule und Grundschule)

1984

3 Klassen

Beginn der Kooperation mit den Grundschulen in Regglisweiler und Dietenheim.

1988

2 Klassen

1989

Beginn der Kurse in Psychomotorik

1991

Genehmigung der Beratungsstelle für Sprachbehinderte als eigenständige Einrichtung.

Angliederung einer Beratungsstelle für besonders förderungsbedürftige Kinder im Bereich der Früherziehung.

2000

Der Schulhof wird in Eigeninitiative der Eltern zu einem Erlebnispark umgestaltet.

2007

Nach 36-jähriger Tätigkeit als Rektor der Förderschule Regglisweiler übergibt Harry Henkel die Schulleitung an Boris Matuschek.

2008

Beginn der Umbau- und Renovierungsarbeiten im Schulgebäude

Einrichtung einer musikalischen Dauerkooperation mit der Stadtkapelle Dietenheim und der Jugendmusikschule Iller-Weihung.

Kooperation mit der HSG-Illertal (Handball-AG)

erstmalige Durchführung der Selbstevaluation

2009

Kooperation mit der Caritas Ulm: Einrichtung einer Hausaufgaben-, Lern- und Sprachhilfegruppe

Beginn der ergänzenden nachmittäglichen Angebote innerhalb des Jugendbegleiterprogramms

Sanierung und Wärmeisolation der Schulhausdächer

erstmalige Durchführung der Kompetenzanalyse für die Schüler der Klasse 7

2010

Einrichtung eines Computerraums

Einrichtung des Schülercafes

Bildungspartnerschaft - Kooperationsvereinbarung zwischen der Schule, der IHK und neun Betrieben aus der Region

2011

Bildungspartnerschaft - Kooperationsvereinbarung zwischen der Schule, der IHK und der Firma Otto

2013

Michael Necker wird neuer Schulleiter

2015

Start Ganztagsschule nach § 4a Klasse 1-4

2016 Dienststelle für den Bundesfreiwilligendienst
2017 Namensänderung von Förderschule Dietenheim in Brandenburgschule SBBZ Lernen Dietenheim-Regglisweiler